Rindersharing

Teile dir Dein Rind mit Anderen in einer Gruppe

Was steckt dahinter:

Das Wort Sharing kommt aus dem englischen "to share" und hat die deutsche Bedeutung "teilen", "teilnehmen", "verteilen".

Beim Rindersharing geht es um den gemeinsamen Kauf eines Rindes mit anderen Personen. Je nachdem für welche Anzahl an Personen Sie sich entscheiden, TEILEN Sie sich die Kosten und das Fleisch mit anderen Personen.

Wie beim Rinderleasing geht es beim Rindersharing um die Lohnhaltung für Personen, die selbst nicht in der Lage sind ein Rind aufzuziehen bzw. zu halten. Nachdem die Anzahl der Personen erreicht ist, erhält die Gruppe ein junges Kalb aus der Herde. Jedoch bleibt das Kalb zur artengerechten Aufzucht bei der Mutterkuh und in der Herde.

Wie funktioniert das?

Sie tragen sich in die für Sie in Frage kommende Rindersharing-Liste ein. Ihnen stehen 2 Listen zur Auswahl:

  • Teilen Sie sich das Rind mit 4 Personen
  • Teilen Sie sich das Rind mit 8 Personen

Je nachdem für welche Personenzahl Sie sich entscheiden, gestalten sich die Kosten. Die Anmeldung in einer Liste ist bindend und kostet 50€, die innerhalb von 7 Tagen auf das angegebene Konto zu überweisen sind. Mit der Anmeldung in der entsprechend für Sie infrage kommenden Liste, erhalten Sie dann in wöchentlichen Abständen einen Statusbericht wie viele Personen sich bereits, neben Ihnen, beteiligen wollen. Ist die Personenzahl erreicht, kann das Rindersharing beginnen. Jeder der Teilnehmer erhält per E-Mail seine Vertragsunterlagen zugeschickt.
Nach Vertragsunterzeichnung erhalten Sie Ihren persönlichen Rinderpass auf dem alle Daten und ein Foto Ihres Rindes festgehalten sind. Ebenfalls erhalten Sie Login-Daten für Ihren persönlichen Webseitenbereich auf dem nochmals alle Daten Ihres Rindes sowie regelmäßig aktuelles Bildmaterial und Zustandsberichte Ihres Rindes nachzulesen sind. Natürlich können Sie Ihr Rind nach Absprache auch jederzeit besuchen.

Alle Informationen zu den Kosten

Um die Kosten, der Entwicklung und dem Wachstum des Tieres anzupassen, wird durch einen Kg-Preis (11,60€/kg) die tatsächlich zu zahlende Summe, nach der Schlachtung, anhand des Schlachtgewichts ermittelt. Man kann im Vorfeld nie genau sagen bzw. abschätzen oder bestimmen, wie sich ein Tier entwickelt und welche Menge an Fleisch das Tier am Ende ergibt. Aus diesem Grund passen wir die zu zahlenden Summen dem tatsächlichen Schlachtgewicht, über den Kg-Preis, an.

  • Haben Sie sich in der Liste mit 4 Personen eingetragen zahlen Sie nach Vertragsunterzeichnung 500,-€
  • Haben Sie sich in der Liste mit 8 Personen eingetragen zahlen Sie nach Vertragsunterzeichnung 150,-€

Ein Rechenbeispiel hilft:

Wir gehen von einer am Rindersharing teilnehmenden Personenanzahl von 4 aus und nehmen 20 Monate Laufzeit an.

50,-€ bei Anmeldung
500,-€ nach Vertragsunterzeichnung

Nach 20 Monaten wird der Bulle geschlachtet. Erst beim Fleischer kann das tatsächlich ausgeschlachtete Gewicht ermittelt werden. Wir nehmen ein ausgeschlachtetes Gewicht, des Bullen, von 300kg an. Das wären 75kg/Person.

75kg multipliziert mit 11,60/kg = 870,-€
Jeder Teilnehmer hätte Gesamt 870,-€ zu zahlen
Bleibt ein Endzahlungsbetrag von 320,-€

Nach der Mastzeit gibt es Fleisch und Wurst in bester BIO-Qualität.

Der Ertrag an Fleisch wird zu gleichen Anteilen aufgeteilt. Jeder der teilnehmenden Personen erhält genau die gleichen Anteile an Braten, Rouladen, Lenden, Rumpsteaks, Hüftsteaks, Filets, Goulasch, Leber und Knochen/Knochenfleisch. Sie bekommen Ihr Fleisch in vakuumverpackte Portionen aufgeteilt (ca. 10kg pro Portion - im Gesamtpreis inbegriffen). Dabei wird stets darauf geachtet, dass die Schlachtung stressfrei für das Tier erfolgt. Jeder der einzelnen Teilnehmer erhält die gleiche Menge an Fleisch über die er dann entscheiden kann was daraus gemacht werden soll bzw. was damit passiert. Auch die Knochen bekommen Sie selbstverständlich dazu.

Welche Vorteile hat Rindersharing für Sie?

Unser Angebot des Rindersharings ist eine ideale Möglichkeit für Sie beste Fleischqualität zum erschwinglichen Preis zu genießen.

  • Sie bekommen nur die Menge an Fleisch die Sie auch verwenden können
  • Sie müssen kein ganzes Rind kaufen Ihre heimischen Tiefkühl-Kapazitäten werden nicht gesprengt
  • Sie teilen alle anfallenden Kosten mit Ihrer Gruppen zu gleichen Anteilen
  • Sie müssen sich niemanden selbst suchen, der sich mit Ihnen in ein Rind reinteilt
  • Sie bekommen gesundes Bio-Rinderfleisch ohne Kraftfutter oder Medikamente
  • Sie unterstützen die Erhaltung der Kleinlandwirtschaft

Leben Sie wieder bewusster!!! Machen Sie mit und Sie wissen ab morgen was bei Ihnen auf dem Teller kommt!!